blurred edges – high definition 1, Fr, 3. Mai, 21:30 Uhr

Fr, 03.05.2013, 21:30 Uhr

blurred edges – high definition 1

Bild zu high definition 1

Stark Bewölkt präsentiert beim diesjährigen blurred edges zwei Abende mit neuesten Produktionen aus Improvisation, Komposition und Elektronik. Es spielen zwei Musiker und eine Musikerin aus London, sowie das junge Ensemble für zeitgenössische Musik „hand werk“ aus Köln. Neue Werke für DJ Heros, Tastaturen, Computer, Objekte, Abwesendes, Radio, Soundtable, Assoziationsmaschine, elektromagnetische Spulen. Es klingen aber auch tradionelle Instrumente wie Trompete, Violine, Cello, Schlagzeug, Flöte, Klarinette, Konzertflügel und elektrifizierte Zither, nur anders. Experimentelle Musik live on stage und in „high definition“.

Programm:

Solo: Dimitra Lazaridou Chatzigoga, (Zither), London

hand werk aus Köln spielt Stücke von:
– Mark Barden: Chamber (3 Stimmen) 11:30
– Hannes Seidl: Dies ist die Geschichte von einem Mann… (Flöte, Klarinette, Violine, Cello, Elektronik und Assoziationsmaschine) ca. 10′
– Oxana Omelchuk: Betteln (für 6 DJ Hero-Spieler und präparierte Geige) 8′
– Sergej Maingardt: SMOG (für 4 Spieler und elektromagnetische Spulen) 6′

Duo: Sebastian Lexer (Piano+), Seymour Wright (Altsaxophone), London

Einlass 21:30, Konzertbeginn 22:00

präsentiert von „Stark Bewölkt“.

Dimitra Lazaridou-Chatzigoga was born in Thessaloniki, Greece (1981) and lives and works in London. She holds a PhD in Theoretical Linguistics. She is active in contemporary and improvised music, has played the zither since 2006, treating it as the interior of the piano and a resonance box, and uses everyday objects out of context. She has played and recorded solo and in long-term or occasional formations (with Ferran Fages as ap’strophe, with Angharad Davies and Tisha Mukarji as outwash, and with Axel Dörner, Robin Hayward, and Chris Heenan among others). Her first solo album stroke by stroke was released in 2011 by Organized Music from Thessaloniki and demonstrated her new approach to the zither. Recently, she released ‘Outwash‘, a trio with Tisha Mukarji (piano) and Angharad Davies (violin), and recorded several compositions that appeared in the Wandelweiser und so weiter boxset released in Another Timbre.
www.strokebystroke.net

hand werk
Das junge Kammermusikensemble, dass sich 2011 in Köln gegründet hat, hat sich zur Aufgabe gesetzt, vornehmlich Stücke zu spielen, die zwar schon aufgeführt worden sind, aber durchaus noch Potential für eine weitere, gründliche Einstudierung haben. Die Musikszene wird immer weiter von Uraufführungen gefüttert, während einige “ältere Stücke” zu unrecht und zu schnell in Vergessenheit geraten. Um mit der Pierrot-Besetzung nicht nur die klassisch Komponierten Werke zu ermöglichen, sondern zudem der experimentellen Musik auf mehrere Arten begegnen zu können, wird hand werk aus einem Repertoire an Stücken für außergewöhnliche Instrumente wie etwa Alltagsgegenstände (Tische, Luftballons, Stimme etc.) wählen können. hand werk widmet sich der undirigierten Kammermusik, um Musik für die Hörer und Spieler nicht nur technisch, sondern auch musikalisch zu begeistern. 2011/12 hat hand werk bereits in Köln, Krefeld, Essen und Bremen, bei den Wittener Tagen für Neue Kammermusik und Acht Brücken Köln und new talents cologne gespielt.

Sebastian Lexer (b.1971) A fascination in contingency of sound has been the basis for the investigation of extended piano techniques and a further exploration of modified sonorities derived from the acoustic piano using real-time computer processes. The resulting performance system piano+ has equally developed from a persistent interest in free improvisation and contemporary experimental music: a musical journey through the spaces ‚in between‘, the relationship to the instrument, sonorities and textures, musical processes, technology and most importantly: fellow musicians.
www.sebastianlexer.eu

Seymour Wright (b.1976) plays saxophone music about the saxophone. He has described his playing as ‚enquiry into saxophonic actuality, through the potential inherent in, for instance, imagination, re-proportion, inversion, transformation, juxtaposition, construction, deconstruction, permutation, truncation and extension‘ (2008). His collaborative music is concerned with learning future music.
www.seymourwright.com

Eintritt: 7/10.-
Ort: Westwerk | Admiralitaetstrasse 74
Web: starkbewoelkt.wordpress.com

Das Konzert ist Teil von blurred edges Festival für aktuelle Musik in Hamburg,
3 – 18. Mai. http://www.blurrededges.de

blurred edges 2013 wird gefördert von der Kulturbehörde der
Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Über Stark Bewölkt

A quartet of musicians: Birgit Ulher, Gregory Büttner, Michael Maierhof, Heiner Metzger who perform as ensemble and in different constellations, with John Butcher, Gene Coleman, Julia Eckhardt, Mathias Forge, Jean-Luc Guionnet, Tim Hodgkinson, Goh Lee Kwang, Eddie Prévost, Lars Scherzberg, Ernesto Rodrigues, Wolfgang Schliemann, Ulrich Phillipps a.o.. And we organize the concertserie "Stark Bewölkt", nearly every month, in Hamburg.
Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s