Mi, 14.10. 2015: Marc Behrens – Re-Directed (Stefanie Sixt & Markus Mehr)

Stark Bewölkt (Konzertreihe für aktuelle Musik) & Re:Fokus (monatliches Screening audiovisueller Kunst) präsentieren zwei Live-Konzerte an einem Abend:

Marc Behrens, “MUT ATT NARC IMM”, electroacoustic music – Solo Set

Re-Directed, Audiovisuelle Performance von Stefanie Sixt und Markus Mehr

Einlass 20:30 Uhr, Konzertbeginn 21:30 Uhr (ganz pünktlich!)Marc_Behrens_Re-Directed

B-Movie/Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
http://www.hoerbar-ev.de

weitere Infos:

Marc Behrens
MUT ATT NARC IMM ist das Ergebnis eines siebenjährigen Prozesses der Live-Performance einer über die Jahre sich langsam wandelnden Klangfamilie – in extrem variierenden Bedingungen auf vier Kontinenten, in Konzertsälen, alten Kirchen, neben Krokodil-bevölkerten Wasserläufen. Ein immersives elektroakustisches Musikstück, das Energien zwischen Klangrepertoire, Aufführungsrahmen, anwesendem Publikum, früheren Inkarnationen seiner Aufführungen und seines Publikums, dem Performer selbst und dem spezifischen Zeitpunkt am Tag der Aufführung mobilisiert..

Die Arbeiten von Marc Behrens bestehen hauptsächlich aus elektronischer und konkreter Musik, Installationen sowie Foto- und Videoarbeiten. Seit 1989 brachte er über 30 Musikalben heraus. Aktivitäten seit 2008 schließen Tonaufnahmen im entlegenen Westchina, in Australien, Namibia und am Amazonas, die Gründung einer Aktiengesellschaft als soziales Kunstwerk und die Inszenierung eines Übergangsritus für einen Investmentbanker ein. Nachdem er bereits Hörstücke für WDR 3 und hr2-kultur produzierte, schrieb Behrens 2013 das deutschsprachige Hörspiel «Progress» für Deutschlandradio Kultur, in dem mit Hilfe von Ritualen die Familiengeschichte des Künstlers ab 1869 in Bezug zu Technik- und Zeitgeschichte gesetzt wird. Kollaborationen mit Atom™, Miguel Carvalhais, Maile Colbert, Bernhard Günter, Nikolaus Heyduck, Yôko Higashi, Francisco López, Paulo Raposo, Pedro Tudela, Ho. Turner und Achim Wollscheid und anderen. Konzerte in vielen Ländern Europas, in Südafrika, Chile, USA, Japan, China, Taiwan, Malaysia, Australien, Israel und Palästina.
http://www.marcbehrens.com

Re-Directed: AV Performance von Stefanie Sixt und Markus Mehr: Binäre Rechenkonglomerate, virtuelle Parallelwelten und Datenströme in Terageschwindigkeit leiten den urbanen Menschen zunehmend in einen digitalen Surrealismus. Information wird zum Produkt und Zahlungsmittel bzw. ist nicht selten beides gleichzeitig. Die Verselbstständigung dieses Konstruktes führt die moderne Gesellschaft wirtschaftlich, politisch aber auch ethisch, moralisch und kulturell an einen Scheideweg. Die daraus resultierenden Fragestellungen sind Gegenstand der Audiovisuellen Performance „Re-Directed“ von Stefanie Sixt und Markus Mehr. Visuals: Die Visuals widmen sich dem Aufzeigen des nicht Wahrnehmbaren, dem Sichtbarmachen des Unsichtbaren, indem sie die Schnittstellen, die als Überwachungsinstrumente dienen, die Übertragungsmeachnismen thematisieren. Sound: Die auditive Enthüllung von zunächst non-materiellen und numerischen Konstrukten hin zum physisch Erfahrbaren ist wesentlicher Bestandteil des Sounds.
sixt-sense.org/band.html

Markus Mehr had started making music back in the 80ies. „Lava“ published by Hidden Shoal Recordings (06/2010) shows his love for sound sculptures, drone, experimental music and the artistic creation of sound. Since 2012 he published “IN”, “ON” and “OFF” and „Binary Rooms“, reviewed worldwide. Markus Mehr performed on several festivals, in churches and museums all over Europe and his music was part of the theatre performance “First Life” by Billinger and Schulz.

Stefanie Sixt. After her studies of Audiovisual Medias in the Netherlands and Germany Stefanie Sixt founded her label sixt sense in 2000 in Cologne, further in Berlin, Philadelphia, actually Augsburg. She has produced numerous experimental short films, music videos, audiovisual live performances and video installations. She won several awards and distinctions, as the Art Prize CBM Turin – Prague – London in 2015, her work was shown on festivals and exhibited worldwide. By the end of 2012 Sixt was part of the Artist in Residence program of Künstlerdorf Schöppingen.

Stark Bewölkt Webseite:
http://www.starkbewoelkt.wordpress.com

Re:Fokus FB-Gruppe:
http://www.facebook.com/groups/605272462870266

Eintritt: 5
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5

Über Stark Bewölkt

A quartet of musicians: Birgit Ulher, Gregory Büttner, Michael Maierhof, Heiner Metzger who perform as ensemble and in different constellations, with John Butcher, Gene Coleman, Julia Eckhardt, Mathias Forge, Jean-Luc Guionnet, Tim Hodgkinson, Goh Lee Kwang, Eddie Prévost, Lars Scherzberg, Ernesto Rodrigues, Wolfgang Schliemann, Ulrich Phillipps a.o.. And we organize the concertserie "Stark Bewölkt", nearly every month, in Hamburg.
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s