Mi, 14.01.2015, Stark Bewölkt Quartett & Filme

Mi, 14.01.2015, 21:00 Uhr

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik:

Stark Bewölkt Quartett:
Birgit Ulher, trumpet, radio, objects, speakers
Heiner Metzger, soundtable
Michael Maierhof, cello
Gregory Büttner, computer, objects, external speakers, fan

Bild zu Stark Bewölkt Quartett & Filme

Radiosignale, überlagert von Trompeten Multiphonics und granularen Sounds, motorisch angeregte Celloresonanzen, die manuelle Manipulation von Sinuswellen, Pappröhrenfilter für elektronische Klänge, Streichbewegungen an Styroporplatten: das Stark Bewölkt Quartett improvisiert mit den Optionen einer am Klang, an offenen Texturen, Klangschichtungen und spontanen Interventionen orientierten Musik. www.starkbewoelkt.wordpress.com/stark-bewolkt-quartett

Zusätzlich zum Konzert werden einige der audiovisuellen Videoarbeiten gezeigt die zur Konzertreihe 2011 entstanden sind.
Für die Konzertreihe 2011 beauftragte Stark Bewölkt die Videokünstler: Alexandra Grieß, Jürgen Albrecht, Daniel Kötter, Susa Templin, Metamkine, Alina Rojas, Michael Maierhof und Hartmut Gerbsch eine visuelle Übersetzung zu den Konzertaufnahmen von Ute Wassermann & Richard Barrett, Anthea Caddy, Forbes Graham & Birgit Ulher, Metamkine, Gino Robair, Rhodri Davies & Stark Bewölkt Quartett, Michael Maierhof und Gregory Büttner zu finden.

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
www.hoerbar-ev.de

Eintritt: 5
starkbewoelkt.wordpress.com/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Mi, 4. 2. 2015: Dario Sanfilippo & Birgit Ulher / John Eckhardt

Bild zu Stark Bewölkt: Dario Sanfilippo & Birgit Ulher / John Eckhardt

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik:

Duo und Solo:
Dario Sanfilippo: feedback systems
Birgit Ulher: trumpet, radio, objects, speakers
//
Xylobient Solo:
John Eckhardt, double bass

Dario Sanfilippo, born in Agrigento, Italy, in 1983. Master’s Degree in Music and New Technologies. Freelance sound artist, theorist, feedback systems specialist who has presented his works in international festivals, conferences, research centres and universities all over Europe.
www.dariosanfilippo.tumblr.com

John Eckhardt ist ein vielseitiger Kammermusiker und Improvisator. Seine Arbeit sowohl als Solist wie auch als Ensemblemusiker bringt ihn fortlaufend zu internationalen Auftrittsorten und Festivals. Seine Solo-CD “Xylobiont” (PSI rec.) und seine Einspielungen unterschiedlicher Musik von heute wie Xenakis’ herausragendem Meisterwerk “Theraps” (Mode rec.) fanden weltweit Beachtung. Als E-Bassist und Komponist ist er in eine Reihe von Clubmusik, Drone und Multimedia Projekten involviert. John lebt in Hörweite des Hamburger Hafens.
www.johneckhardt.de/forests

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
http://www.hoerbar-ev.de

Eintritt: 5
starkbewoelkt.wordpress.com

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

27. 3. 2015 Adam Asnan, Gregory Büttner & more

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik & Unüberhörbar präsentiert:

Adam Asnan, electroacoustic music – Solo Set

+ Duo mit Gregory Büttner, computer, objects, external speakers, fan

.. more sets/acts to be announce soon!

Bild zu Stark Bewölk & Unüberhörbar: Adam Asnan

Adam Asnan is a composer-performer of electroacoustic music and location sound recordist, based between London and Berlin.
He acquired his MA in electroacoustic composition under the supervision of Denis Smalley in 2009. Adam’s work promotes the aesthetic potential of fixed (recorded), amplified sound, and the auditory ‘image’ subject to intervention, disruption or disintegration. His compositions, live performances and collaborative projects have been presented across Europe, with recordings published by Entr’acte, Senufo Editions, Foredoom, Porta, 1000füssler, Consumer Waste, Second Sleep, Holidays Records, Wasted Capital Since 2013, Reductive Music, and Organised Music from Thessaloniki. Adam is one third of VA AA LR with Vasco Alves and Louie Rice. http://adamasnan.tumblr.com

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
www.hoerbar-ev.de

Eintritt: 5

starkbewoelkt.wordpress.com

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

Mi, 3.12: Johnny Chang & Nicolas Wiese / Daria-Karmina Iossifova

Mi, 03.12.2014, 21:30 Uhr

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik:

Johnny Chang (Berlin) – Bratsche, Zuspielband
Nicolas Wiese (Berlin) – Elektroakustische Bratschenbearbeitung, Feedback, Zuspielband
///
Daria-Karmina Iossifova, Toy Piano
Kompositionen für Toy Piano von James Joslin, Danny Clay, John Cage, Manfred Stahnke, Karlheinz Essl

Bild zu Stark Bewölkt: Johnny Chang & Nicolas Wiese / Daria-Karmina Iossifova

Infos:
Johnny Chang & Nicolas Wiese: Das zweite Konzert dieser Duo-Konstellation, deren Musik sich ausschließlich aus Changs Bratschenspiel speist. Wieses Bearbeitungen fungieren dabei mal als unauffällige Raumklang-Unterfütterung, mal als Zerrspiegel, mal als zweites Instrument mit den polyphonen Möglichkeiten kontrollierter Feedbacks.
Für das B-Movie entwickeln Chang und Wiese zusätzlich eine subtile ortsspezifische Klangquellen-Konstellation zwischen Vorraum, Publikumsraum und Bühne.

Johnny Chang Composer-performer Johnny Chang beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Klang und Stille im Zusammenhang mit Komposition, Performance, Improvisation und Hören.
Aktuelle Zusammenarbeit mit Peter Ablinger, Chris Newman, Antoine Beuger, Lucio Capece, Jürg Frey, Christian Kesten, Irene Kurka, Catherine Lamb, Radu Malfatti, Koen Nutters, Morten J Olsen, Michael Pisaro, Derek Shirley, Stefan Thut.
Johnny Chang war als Komponist und Musiker unter anderem zu Gast bei: MaerzMusik (Berlin), Donaueschingen Musiktage, Sonic Acts Festival/Muziekgebouw (Amsterdam). Seit November 2010 ist Johnny Chang gemeinsam mit Koen Nutters Kurator des Ensembles «Konzert Minimal», und präsentiert dort Aufführungen und Veranstaltungen um die Musik der «Wandelweiser»- Komponistengruppe.
www.johnny-chang.tk

Nicolas Wiese ist audiovisueller Künstler, Grafikdesigner und elektroakustischer Komponist/Performer. Er lebt seit 2006 in Berlin.
Wiese entwickelt Arbeiten in unterschiedlichen Medien und Formaten, die in zahlreichen verschiedenen Kontexten präsentiert werden – Installationen, raumbezogene Aufführungen, elektroakustische Kompositionen, relationale / improvisierte Musik, Grafik, Radio, Zeichnung und Experimentalfilm. Sein Hauptinteresse liegt in der Dekonstruktion und Rekonstruktion alltäglicher/medialer Fundstücke sowie in deren widersprüchlichem und suggestivem Kommunikationsgehalt, dem er komplexe Abstraktion gegenüberstellt. Musikalisch widmet er sich vor allem der vielschichtigen Verfremdung von akustischen Instrumentalklängen und Stimmen. Seit Ende 2009 betreibt Nicolas Wiese zusammen mit Michael Renkel die Konzert- und Medienkunstreihe «Quiet Cue – intermedia and cooperation».
www.nicolaswiese.com

Daria-Karmina Iossifova:
Geboren 1980 in Sofia, lebt die bulgarische Pianistin Daria-Karmina Iossifova seit 2003 in Hamburg. Solistisch und kammermusikalisch konzertiert sie u.a. beim Festival Musica Strasbourg, Festival Internacional Cervantino (Mexico), Autumn Sound-Chengdu Music Festival (China), Kampnagel (Hamburg), Accidental Music Festival (Florida) und bei der Münchener Biennale. Mit dem Toy Piano ist sie auch im Hamburger Ensemble TonArt aktiv, das im Grenzbereich von Bildender Kunst, Literatur, Tanz und Film agiert.
www.tonart-hamburg.de
www.iossifova.wix.com/daria-karmina

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
www.hoerbar-ev.de

Eintritt: 5
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: starkbewoelkt.wordpress.com/

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

Mi. 12.11.2014, 21.00 Uhr Roni Brenner, Yoni Silver, Birgit Ulher, Heiner Metzger

2560

 

Mi, 12.11.2014, 21:30 Uhr
Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli,
Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik:
Yoni Silver, bassklarinette (London/Tel Aviv)
Roni Brenner, gitarre, präparationen (Hannover/Haifa)
Heiner Metzger, soundtable, objekte
Birgit Ulher, trompete, radio, lautsprecher, objekte

Yoni Silver is an Israeli multi-instrumentalist, composer and performer currently residing in London. Active in the Israeli and English improv/experimental scenes, some of his current projects include a duo with Steve Noble, a trio with Tom Wheatley and Mark Sanders, and the Hyperion Ensemble with Iancu Dumitrescu and Ana Maria Avram. His compositions have been performed by various ensembles.

Roni Brenner, Born in 1986. At age 12 started her guitar studies with Michel Mayer. In 2005 Finished her music studies at the WIZO Arts High School in Haifa, Israel. In 2006 Brenner received a composition scholarship from the America-Israel Cultural Foundation. 2006-2013 studied composition with Mr. Yuval Shaked. In 2011 she graduated her B.A studies in Music and Theater at the University of Haifa. She participated twice in “Tzlil Meudcan” the composition workshop and festival in Tel Aviv (2010, 2013). Performed and recorded in a various ensembles of improvised music. Currently is studying composition with Prof. Rebecca Saunders as part of her M.A studies in the Hochschule für Musik Hannover.

Birgit Ulher arbeitet an einer Erweiterung der klanglichen Möglichkeiten der Trompete durch Verwendung von aufgesplitteten Klängen, Multiphonics und körnigen Sounds und hat ihre eigenen Spieltechniken und Präparationen entwickelt um diese Klänge zu erzeugen. www.birgit-ulher.de

Heiner Metzger improvisiert mit soundtable, Objekten, in experimentellen Ensembles und im Stark Bewölkt Quartett. www.heinermetzger.de

Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli,
www.hoerbar-ev.de
Eintritt: 5 €
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5

 

Veröffentlicht unter Archiv, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

29. Oktober: Tilde – Attila Faravelli, Nicola Ratti, Enrico Malatesta

Mi, 29.10.2014, 21:30 Uhr

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik:

Diesmal zu Gast das Trio “Tilde” aus Italien, bestehend aus Attila Faravelli, Nicola Ratti and Enrico Malatesta.

Bild zu Stark Bewölkt - Tilde: Attila Faravelli, Nicola Ratti, Enrico Malatesta

Tilde is a sonic intervention trio. Our aim is realizing sound actions which are at the same time separated from and joined to a specific context, as if caring about this gap or just dealing with it could expand/destabilize both ourself and what’s around us.
We utilize some spare objects, a snare drum and few analog synthesizer’s modules to provoke a mutual relationship between artificially produced sounds and some sites that happen to grab our musical interest. Far from being an empty container to our actions, these sites react by affording some of their unlimited aural possibilities, both imagined and real. Our interventions (as much in the open air as in the controlled environment of a stage concert) are structured as if they were emanating from the way that we, in so far as perceiving bodies, are able to listen to a specific space’s character, to the shape and material constitution of the physical objects that it contains and to our own tools’ and instruments’ behaviour under certain conditions.
www.tildehome.tumblr.com

Attila Faravelli (1976) lives and works in Milano (Italy). In his practice he explores the relationship between sound, space and body. His music has been released by the labels Die Schachtel, Senufo Editions, Boring Machines, Presto!? and he presented his work in Europe, USA, Cina and South Korea. In 2010 he partecipated to the 12th International Biennial of Architecture in Venice. Since 2011 he curates The Lift, series of experimental music concerts in Milano. In 2012 he was chosen as the italian curator for the Sounds of Europe project. He is founder and curator for the Aural Tools project, a series of simple objects to document the material and conceptual processes of specific musicians’ sound production practice. Aural Tools are acoustic devices for relating sound to space, the listener, and the body in ways unavailable through traditional recorded media such as CDs or LPs.
www.attilafaravelli.tumblr.com

Enrico Malatesta (1985) is a percussionist active in the field of contemporary music; his personal activity and research is aimed to extend the sonic and multi material possibilities of percussion instruments through simple gestural techniques, able to realize complex polyrhythms and multiple sounds between performer, instrument and space’s vastness. His solo performances and collaborations have been presented throughout Europe, North America, Japan and South Korea and he has recordings published by the labels Presto!? Records, Second Sleep, Senufo Editions, Entr’acte, Alku, Aural Tools, Weighter Recordings, Triscele Registrazioni, Consumer Waste. Enrico Malatesta has been stage musician for Teatro Valdoca between 20072013 and he is curator of Grande Stagione, an indipendent platform for experimental music in Cesena and neighboring areas.
www.enricomalatesta.com

Nicola Ratti (1978) began his musical career as guitar player. Lately his approach is focused on beatanalog experimentation and sound installation. He is currently working with: Giuseppe Ielasi (bellows), Attila Faravelli as Faravelliratti, Tilde, a trio with Enrico Malatesta and Attila Faravelli. He played guitar from 2007 to 2013 in the desertic soundtrackband Ronin. He has performed live in Europe and North America, and his albums had been released by Anticipate, Preservation, Die Schachtel, Entr’acte, Senufo Editions, Holidays Records, Megaplomb, Musica Moderna, Boring Machines, Coriolis Sounds, Zymogen. He collaborates also with visual artists such as Alessandro Roma and Blisterzine/NastyNasty. Since September 2013 hs’e the curator of a series of events concerning sound and performance hosted by O’ in Milano called The Variable Series. He’s one of the promoters/artists of Auna since its firts edition (sept. 2012), an electroacoustis music festival conceived as a research/exchange moment between italianbased artists.
www.nicolaratti.com

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
www.hoerbar-ev.de

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

3. September: Lentz/Hammerschmidt – Metzger/Büttner

Mittwoch, 3.9.2014, 21:30 Uhr

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik: 2x Duo + Quartett:

Ulrike Lentz, flutes
Reinhard Hammerschmidt, double bass
-
Heiner Metzger, soundtable
Gregory Büttner, computer, speakers, objects, fan

Bild zu Stark Bewölkt: Lentz/Hammerschmidt - Ulher/Büttner
Foto:r.schoellkopf

Duo Lentz / Hammerschmidt (Bremen/ Kassel):
Reinhart Hammerschmidt, Kontrabass und Ulrike Lentz, Flöten präsentieren eine Musik kammermusikalischer Intensität, wie man sie so nur selten erleben kann. Hammerschmidt ist ein Allrounder des Basses. Grenzen sind für ihn da, um ausgekundschaftet und überschritten zu werden. Seine Spielpraxis kennt das verspielte Apercu ebenso wie die ruppige Betrommelung des Holzes. Ulrike Lentz’ Flöte steht dem keineswegs nach – so darf man auf ein aufregendes Hörabenteuer gefasst sein.
www.r-hammerschmidt.com
www.floete.biz
Heiner Metzger improvisiert mit: soundtable, Objekten, in experimentellen Ensembles und im: Stark Bewölkt Quartett
www.heinermetzger.de

Gregory Büttner lebt und arbeitet als Musiker und Künstler in Hamburg. Seit 2000 liegt sein Fokus im Bereich Klangkunst und Elektroakustische Komposition.
www.gregorybuettner.de

 

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
www.hoerbar-ev.de

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

25. Juni: Stark Bewölkt: Radical 2 / Dodo Schielein

Mi, 25.06.2014, 21:30 Uhr

Stark Bewölkt Konzertreihe für aktuelle Musik: “Radical 2 / Dodo Schielein

Es spielen “Radical 2″ aus New York und Dodo Schielein aus Hamburg.

Radical 2 (New York)

(Levy Lorenzo // Dennis Sullivan) an irrational, classification-defying duo that explores the intersection of theatric, percussive and electronic medium.
www.dennis-sullivan.com/projects.html

-

Dodo Schielein (Hamburg):

“Musik für Glaskolben” (2010): Für diese Komposition werden kleine Metallkugeln in verschieden große Glaskolben gelegt. Beim Schwenken der Kolben, erzeugen die Metallkugeln sirrende Geräusche, welche, je nach Größe des Glaskörpers, unterschiedliche Tonhöhen erzeugen.

“Musik für Glasschalen” (2010): Ein warmer, zarter Schaukel-Klang entsteht und variiert je nach Größe der Schalen. Improvisatorisch werden nun die Uhrengläser »angestubbst« um Klangschichtungen zu erzeugen, als würde an einer Skulptur oder einem Gedanken gearbeitet werden, der sich von Moment zu Moment entwickelt und so zu einem Musikstück wird.

Dodo Schielein: Geboren 1968 in München, studierte Kommunikations-Design in München (Diplom 1992) und Freie Kunst (Diplom mit Auszeichnung 1997) bei Prof. Henning Christiansen an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. An der Hamburger Hochschule für Musik belegte sie Seminare für Komposition und Musiktheorie u.a. bei Prof. Manfred Stahnke.
www.dodoschielein.de
www.dodoschielein.de/glaskolben

Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli, www.hoerbar-ev.de
Eintritt: 5 €
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: starkbewoelkt.wordpress.com/

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

blurred edges – Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 1

Fr, 2. Mai 2014, 21:00 Uhr  |  blurred edges – Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 1

Bild zu Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 1

Musikalisch aktiv werden: Echolote, Tamtams, Luftschutzsirene, Birkhahnlocker, Blechdosen, Tischtennis-Bällen, Spieldosen, Motoren..

- Solo: Rie Nakajima: soundobjects

- Duo: Dafne Vicente-Sandoval: bassoon & Bonnie Jones: electronics, fieldrecordings

- Ensemble This/Ensemble That spielt Stücke von:
Alvin Lucier : Vespers
Simon Steen Andersen: In Her Frown.
Robin Hoffmann: Birkhahn Studie

- Solo: Luciano Maggiore: electronics

Das Hamburger Kollektiv „Stark Bewölkt“ lädt neueste Produktionen aus Improvisation, Komposition und Elektronik ins Westwerk: Rie Nakajima, eine Klangkünstlerin aus London, die ihre Objekte auf dem Boden in Bewegung setzt. Der Elektroakustiker Luciano Maggiore aus Bologna, der mit walkmans, CD player und Bandmaschine agiert. Bill Hsu aus San Francisco mit einer audio-visuelle Installation in der Westwerk Bar. Die Fagottistin Dafne Vicente-Sandoval aus Paris improvisiert mit der Elektronikmusikerin Bonnie Jones aus Baltimore im Duo. Das junge international besetzte Schlagzeug-Quartett „Ensemble This / Ensemble That“ aus Basel spielt neue Stücke.

Das Konzert ist Teil von

blurred edges – Festival für aktuelle Musik in Hamburg, 2 – 17. Mai 2014
http://www.blurrededges.de

blurred edges 2014 wird gefördert von der Kulturbehörde der
Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

blurred edges – Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 2

Sa, 3. Mai. 2014, 20:00 Uhr  | blurred edges – Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 2

Bild zu Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 2

Musikalisch aktiv werden: snare drums mit sonic Motoren, Radios, Fagott, Stukturbleche, Plastikbecher, Styropor-Platten und verstärktes Kartoffelmehl….

- Stark Bewölkt Quartett:
Birgit Ulher: Trompete, Radio, Objekte, Lautsprecher.
Heiner Metzger: Soundtable.
Michael Maierhof: präpariertes Cello.
Gregory Büttner: Computer, Objekte, Lautsprecher.

- Ensemble This/Ensemble That spielt Stücke von:
James Tenney: Having Never Written a Note for Percussion, version für 3 Tam-tams und Luftschutzsirene.
Marianthi Papalexandri-Alexandri: Kein Thema.
Michael Maierhof: specific objects, 11min.

- Dafne Vicente-Sandoval spielt Hanna Hartman: Central Heating.

“Stark Bewölkt” präsentiert neueste Produktionen aus Improvisation, Komposition und Elektronik: Die Fagottistin Dafne Vicente-Sandoval interpretiert eine Komposition von Hanna Hartman. Das junge international besetzte Schlagzeug-Quartett “Ensemble This/Ensemble That” spielt einen Klassiker von ’71 und neue Stücke. Außerdem das “Stark Bewölkt Quartett” aus Hamburg und eine Installation im Bar-Raum von Bill Hsu.

Das Konzert ist Teil von

blurred edges – Festival für aktuelle Musik in Hamburg, 2 – 17. Mai 2014
http://www.blurrededges.de

blurred edges 2014 wird gefördert von der Kulturbehörde der
Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar