3. September: Lentz/Hammerschmidt – Metzger/Büttner

Mittwoch, 3.9.2014, 21:30 Uhr

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik: 2x Duo + Quartett:

Ulrike Lentz, flutes
Reinhard Hammerschmidt, double bass
-
Heiner Metzger, soundtable
Gregory Büttner, computer, speakers, objects, fan

Bild zu Stark Bewölkt: Lentz/Hammerschmidt - Ulher/Büttner
Foto:r.schoellkopf

Duo Lentz / Hammerschmidt (Bremen/ Kassel):
Reinhart Hammerschmidt, Kontrabass und Ulrike Lentz, Flöten präsentieren eine Musik kammermusikalischer Intensität, wie man sie so nur selten erleben kann. Hammerschmidt ist ein Allrounder des Basses. Grenzen sind für ihn da, um ausgekundschaftet und überschritten zu werden. Seine Spielpraxis kennt das verspielte Apercu ebenso wie die ruppige Betrommelung des Holzes. Ulrike Lentz’ Flöte steht dem keineswegs nach – so darf man auf ein aufregendes Hörabenteuer gefasst sein.
www.r-hammerschmidt.com
www.floete.biz
Heiner Metzger improvisiert mit: soundtable, Objekten, in experimentellen Ensembles und im: Stark Bewölkt Quartett
www.heinermetzger.de

Gregory Büttner lebt und arbeitet als Musiker und Künstler in Hamburg. Seit 2000 liegt sein Fokus im Bereich Klangkunst und Elektroakustische Komposition.
www.gregorybuettner.de

 

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
www.hoerbar-ev.de

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

29. Oktober: Tilde – Attila Faravelli, Nicola Ratti, Enrico Malatesta

Mi, 29.10.2014, 21:30 Uhr

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik:

Diesmal zu Gast das Trio “Tilde” aus Italien, bestehend aus Attila Faravelli, Nicola Ratti and Enrico Malatesta.

Bild zu Stark Bewölkt - Tilde: Attila Faravelli, Nicola Ratti, Enrico Malatesta

Tilde is a sonic intervention trio. Our aim is realizing sound actions which are at the same time separated from and joined to a specific context, as if caring about this gap or just dealing with it could expand/destabilize both ourself and what’s around us.
We utilize some spare objects, a snare drum and few analog synthesizer’s modules to provoke a mutual relationship between artificially produced sounds and some sites that happen to grab our musical interest. Far from being an empty container to our actions, these sites react by affording some of their unlimited aural possibilities, both imagined and real. Our interventions (as much in the open air as in the controlled environment of a stage concert) are structured as if they were emanating from the way that we, in so far as perceiving bodies, are able to listen to a specific space’s character, to the shape and material constitution of the physical objects that it contains and to our own tools’ and instruments’ behaviour under certain conditions.
www.tildehome.tumblr.com

Attila Faravelli (1976) lives and works in Milano (Italy). In his practice he explores the relationship between sound, space and body. His music has been released by the labels Die Schachtel, Senufo Editions, Boring Machines, Presto!? and he presented his work in Europe, USA, Cina and South Korea. In 2010 he partecipated to the 12th International Biennial of Architecture in Venice. Since 2011 he curates The Lift, series of experimental music concerts in Milano. In 2012 he was chosen as the italian curator for the Sounds of Europe project. He is founder and curator for the Aural Tools project, a series of simple objects to document the material and conceptual processes of specific musicians’ sound production practice. Aural Tools are acoustic devices for relating sound to space, the listener, and the body in ways unavailable through traditional recorded media such as CDs or LPs.
www.attilafaravelli.tumblr.com

Enrico Malatesta (1985) is a percussionist active in the field of contemporary music; his personal activity and research is aimed to extend the sonic and multi material possibilities of percussion instruments through simple gestural techniques, able to realize complex polyrhythms and multiple sounds between performer, instrument and space’s vastness. His solo performances and collaborations have been presented throughout Europe, North America, Japan and South Korea and he has recordings published by the labels Presto!? Records, Second Sleep, Senufo Editions, Entr’acte, Alku, Aural Tools, Weighter Recordings, Triscele Registrazioni, Consumer Waste. Enrico Malatesta has been stage musician for Teatro Valdoca between 20072013 and he is curator of Grande Stagione, an indipendent platform for experimental music in Cesena and neighboring areas.
www.enricomalatesta.com

Nicola Ratti (1978) began his musical career as guitar player. Lately his approach is focused on beatanalog experimentation and sound installation. He is currently working with: Giuseppe Ielasi (bellows), Attila Faravelli as Faravelliratti, Tilde, a trio with Enrico Malatesta and Attila Faravelli. He played guitar from 2007 to 2013 in the desertic soundtrackband Ronin. He has performed live in Europe and North America, and his albums had been released by Anticipate, Preservation, Die Schachtel, Entr’acte, Senufo Editions, Holidays Records, Megaplomb, Musica Moderna, Boring Machines, Coriolis Sounds, Zymogen. He collaborates also with visual artists such as Alessandro Roma and Blisterzine/NastyNasty. Since September 2013 hs’e the curator of a series of events concerning sound and performance hosted by O’ in Milano called The Variable Series. He’s one of the promoters/artists of Auna since its firts edition (sept. 2012), an electroacoustis music festival conceived as a research/exchange moment between italianbased artists.
www.nicolaratti.com

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
www.hoerbar-ev.de

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

25. Juni: Stark Bewölkt: Radical 2 / Dodo Schielein

Mi, 25.06.2014, 21:30 Uhr

Stark Bewölkt Konzertreihe für aktuelle Musik: “Radical 2 / Dodo Schielein

Es spielen “Radical 2″ aus New York und Dodo Schielein aus Hamburg.

Radical 2 (New York)

(Levy Lorenzo // Dennis Sullivan) an irrational, classification-defying duo that explores the intersection of theatric, percussive and electronic medium.
www.dennis-sullivan.com/projects.html

-

Dodo Schielein (Hamburg):

“Musik für Glaskolben” (2010): Für diese Komposition werden kleine Metallkugeln in verschieden große Glaskolben gelegt. Beim Schwenken der Kolben, erzeugen die Metallkugeln sirrende Geräusche, welche, je nach Größe des Glaskörpers, unterschiedliche Tonhöhen erzeugen.

“Musik für Glasschalen” (2010): Ein warmer, zarter Schaukel-Klang entsteht und variiert je nach Größe der Schalen. Improvisatorisch werden nun die Uhrengläser »angestubbst« um Klangschichtungen zu erzeugen, als würde an einer Skulptur oder einem Gedanken gearbeitet werden, der sich von Moment zu Moment entwickelt und so zu einem Musikstück wird.

Dodo Schielein: Geboren 1968 in München, studierte Kommunikations-Design in München (Diplom 1992) und Freie Kunst (Diplom mit Auszeichnung 1997) bei Prof. Henning Christiansen an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. An der Hamburger Hochschule für Musik belegte sie Seminare für Komposition und Musiktheorie u.a. bei Prof. Manfred Stahnke.
www.dodoschielein.de
www.dodoschielein.de/glaskolben

Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli, www.hoerbar-ev.de
Eintritt: 5 €
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: starkbewoelkt.wordpress.com/

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

blurred edges – Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 1

Fr, 2. Mai 2014, 21:00 Uhr  |  blurred edges – Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 1

Bild zu Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 1

Musikalisch aktiv werden: Echolote, Tamtams, Luftschutzsirene, Birkhahnlocker, Blechdosen, Tischtennis-Bällen, Spieldosen, Motoren..

- Solo: Rie Nakajima: soundobjects

- Duo: Dafne Vicente-Sandoval: bassoon & Bonnie Jones: electronics, fieldrecordings

- Ensemble This/Ensemble That spielt Stücke von:
Alvin Lucier : Vespers
Simon Steen Andersen: In Her Frown.
Robin Hoffmann: Birkhahn Studie

- Solo: Luciano Maggiore: electronics

Das Hamburger Kollektiv „Stark Bewölkt“ lädt neueste Produktionen aus Improvisation, Komposition und Elektronik ins Westwerk: Rie Nakajima, eine Klangkünstlerin aus London, die ihre Objekte auf dem Boden in Bewegung setzt. Der Elektroakustiker Luciano Maggiore aus Bologna, der mit walkmans, CD player und Bandmaschine agiert. Bill Hsu aus San Francisco mit einer audio-visuelle Installation in der Westwerk Bar. Die Fagottistin Dafne Vicente-Sandoval aus Paris improvisiert mit der Elektronikmusikerin Bonnie Jones aus Baltimore im Duo. Das junge international besetzte Schlagzeug-Quartett „Ensemble This / Ensemble That“ aus Basel spielt neue Stücke.

Das Konzert ist Teil von

blurred edges – Festival für aktuelle Musik in Hamburg, 2 – 17. Mai 2014
http://www.blurrededges.de

blurred edges 2014 wird gefördert von der Kulturbehörde der
Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

blurred edges – Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 2

Sa, 3. Mai. 2014, 20:00 Uhr  | blurred edges – Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 2

Bild zu Stark Bewölkt: Tätliche Objekte 2

Musikalisch aktiv werden: snare drums mit sonic Motoren, Radios, Fagott, Stukturbleche, Plastikbecher, Styropor-Platten und verstärktes Kartoffelmehl….

- Stark Bewölkt Quartett:
Birgit Ulher: Trompete, Radio, Objekte, Lautsprecher.
Heiner Metzger: Soundtable.
Michael Maierhof: präpariertes Cello.
Gregory Büttner: Computer, Objekte, Lautsprecher.

- Ensemble This/Ensemble That spielt Stücke von:
James Tenney: Having Never Written a Note for Percussion, version für 3 Tam-tams und Luftschutzsirene.
Marianthi Papalexandri-Alexandri: Kein Thema.
Michael Maierhof: specific objects, 11min.

- Dafne Vicente-Sandoval spielt Hanna Hartman: Central Heating.

“Stark Bewölkt” präsentiert neueste Produktionen aus Improvisation, Komposition und Elektronik: Die Fagottistin Dafne Vicente-Sandoval interpretiert eine Komposition von Hanna Hartman. Das junge international besetzte Schlagzeug-Quartett “Ensemble This/Ensemble That” spielt einen Klassiker von ’71 und neue Stücke. Außerdem das “Stark Bewölkt Quartett” aus Hamburg und eine Installation im Bar-Raum von Bill Hsu.

Das Konzert ist Teil von

blurred edges – Festival für aktuelle Musik in Hamburg, 2 – 17. Mai 2014
http://www.blurrededges.de

blurred edges 2014 wird gefördert von der Kulturbehörde der
Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

2. April: Guest: Ernesto Rodrigues & Nuno Torres

Stark Bewölkt Konzertreihe für aktuelle Musik:
Mi, 2.4.2014, 21:00 Uhr, Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli, http://www.hoerbar-ev.de

Bild zu stark bewölkt im April

Ernesto Rodrigues, viola
Nuno Torres, altsaxophon
Michael Maierhof, cello
Heiner Metzger, soundtable
Birgit Ulher, trumpet, radio, speaker, objects

Ernesto Rodrigues + Nuno Torres
A Lisbon duo, viola and alto saxophone. The musical focus on exploration of sounds and textures. A non conventional instrumental language, playing with notions of timbre, plasticity and color. An aesthetic free form of improvisation within minimal approach. Nearing silence and privileging a close relationship with the acoustic space. An overall music experience of intimacy and detail.

Ernesto Rodrigues He has been playing the violin for 30 years and in that time has played all genres of music ranging from contemporary music to free jazz and improvised music, live and in the studio. His main interest shifted towards contemporary improvised and composed music. The relationship with his instruments is focused in sonic and textural elements. Electronic music was an early influence on his approach to violin playing, which challenges traditional romantic concepts of the violin/viola through use of preparations and micro tuning. Active in different settings on the Portuguese scene for free improvised music, both as a collaborator and in leading his own groups. Music for Dance, Cinema, Video and Performance. Has created the record label Creative Sources Recordings in 1999, which mainly concentrates on releasing experimental and electroacoustic music.

Nuno Torres Studied alto saxophone within a jazz tradition spectrum. His continuous solo experimental research explores a wide scope of sound material through the use of the extended technics. Participates in several ensembles of improvisational music, electro acoustics and reductionism. Collaborates with other musicians such as, Ernesto Rodrigues, Ricardo Jacinto, Sei Miguel, Fala Mariam, João Castro Pinto, Manuel Mota, David Stackenäs, Paulo Raposo, Carlos Santos, César Burago, José Oliveira, Shiori Usui, C. Spencer Yeh, Cyril Bondi and d’incise, and projects as Orquestra de Geometria Variável, IKB, CACTO, PinkDraft, In the recent years has been also collaborating in several different projects at the intersection of the performative areas of dance, theatre and the visual arts (PARQUE, Les Voisins, Eye Height, Adriana Sá, Beatriz Cantinho). Participates and curates experimental and community radio initiatives.

Eintritt: 5€
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

19. Februar: Hainer Wörmann / Reinhart Hammerschmidt / Gregory Büttner / Birgit Ulher

Stark Bewölkt Konzertreihe für aktuelle Musik:
Mi, 19.2.2014, 21:00 Uhr, Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli, http://www.hoerbar-ev.de

Hainer Wörmann/Reinhart Hammerschmidt/ Gregory Büttner/Birgit Ulher

Hainer Wörmann, Gitarre, amplified cardboard
Reinhart Hammerschmidt, kontrabass
Gregory Büttner, computer, lautsprecher, objekte
Birgit Ulher, trompete, radio, lautsprecher, objekte

Bild zu stark bewölkt im Februar

Hainer Wörmann – Improvisator und Komponist 1983 -1988 Aus- und Weiterbildung als Jazzgitarrist bei Uli Sobotta und Siegfried Busch Seit 1989 als freischaffender Musiker tätig Kuratierte ”Improvisationen”, Reihe für Freie Improvisierte Musik u.a. Künste, für die Musikerinitiative Bremen (MIB) 1990 – 2003 Entwickelt und erfindet als improvisierender Gitarrist erweiterte Spieltechniken mit dem Schwerpunkt mechanische Präparationen. Konzerte mit Keith Rowe, John Russel, Phil Minton, John Butcher, Evan Parker und Michel Doneda. Entwickelt und erfindet neue Instrumente: amplified cardboard (“die große Pappe”). Solo-Performance. “the cardboard-project”, video-sound-performance mit Harald Busch. Duo mit Ben Gwilliam, Kooperiert als Performer mit bildenden KünstlerInnen in Projekten wie “at work” (mit Anne Schlöpke) und “Die Wüste lebt” (mit Hans Wilhelm Specht). Komponiert u.a. für Improvisatoren-Ensembles und Schüler-Gruppen. Rundfunkproduktionen, Konzerte und Festivals im In- und Ausland. 2008 Gründung des Ensembles KLANK .

http://www.musikerinitiative-bremen.de/musiker/hainer-w%C3%B6rmann/

Reinhart Hammerschmidt lebt als freischaffender Grafiker und Musiker in Bremen. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit als Improvisationsmusiker liegt in der Zusammenarbeit mit KünstlerInnen aus den Bereichen Tanz, Film und Literatur. Sein Hauptinstrument ist der Kontrabass. Er ist Mitveranstalter der Konzertreihe IMPROVISATIONEN, des MIBNIGHT Jazzfestivals des A CUTE MUSIC Festivals sowie der Impro-Sessions und richtig/falsch.Von 2004 – 2012 war er der erste Vorsitzende der MIB (Musikerinitiative Bremen). http://www.r-hammerschmidt.com

www.birgit-ulher.de
www.gregorybuettner.de

Eintritt: 5€
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: starkbewoelkt.wordpress.com/

Mit freundlicher Unterstützung des VAMH

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

8. Januar: Nordzucker / Christoph Funabashi & Heiner Metzger

Stark Bewölkt Konzertreihe für aktuelle Musik:
Mi,08.1.2014, 21:00 Uhr, Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli, http://www.hoerbar-ev.de

Duo Christoph Funabashi, Heiner Metzger + Nordzucker
Christoph Funabashi, e-gitarre
Heiner Metzger, soundtable
Nordzucker:
Michael Maierhof, cello
Chris Heenan, kontrabass klarinette, saxofon
Birgit Ulher, trompete, radio, lautsprecher, objekte

Bild zu stark bewölkt im Januar
Christoph Funabashi begeisterte sich als Jugendlicher für die schräge Rockgitarre und die Klangwelten der Neuen Musik. In den Neunzigern spielte er mit den Indierock-Bands Scare Your Girl, Ölkrise ’73 und Nelson und studierte an der Hochschule der Künste Arnheim und der niederländischen Messiaen Akademie Klassische Gitarre, Popularmusik und Komposition. Nach seinem Umzug nach Berlin 2004 spielte und schrieb er in erster Linie Kammermusik – häufig in Verbindung mit theatralen Elementen. Er arbeitete für die Zeitgenössische Oper Berlin, die Konzertreihen Unerhörte Musik und Saitenblicke, das Internationale Jugendopernfestival Utrecht, die Johannes Gutenberg-Universität Mainz, das Potsdamer Festival Intersonanzen und das Theater Görlitz und brachte Werke von Martin Daske, Markus Wettstein, Ferdinand Försch, Torsten Papenheim und anderen Komponisten zur Uraufführung. Als Improvisationsmusiker spielte er in Adhoc-Ensembles u.a. mit Axel Haller, Thomas Gerwin, Gunnar Lettow und Korhan Erel. Zusammen mit dem Garagenoper Kollektiv entwickelt er interdisziplinäre Arbeiten, die sich zwischen Neuer Musik, zeitgenössischem Jazz und Tanztheater bewegen. Seit 2011 lebt er mit seiner Frau in Hamburg, wo er seine Arbeit als Gitarrist/Komponist sowie als Musikpädagoge fortsetzt. 2012 erschien seine Kompletteinspielung von John Zorns The Book of Heads beim Berliner Label schraum, die er im vergangenen Jahr u.a. in den Hamburger Frequenzgängen live vorstellte. www.christophfunabashi.de

Heiner Metzger Lebt in Hamburg, improvisiert mit einem Tisch und Objekten in experimentellen Ensembles und im Stark Bewölkt Quartett. www.heinermetzger.de

Seit 2004 erkundet das Trio NORDZUCKER einen sehr eigenen Klangraum. Birgit Ulher, Michael Maierhof und Chris Heenan haben eine individuelle Klangsprache jenseits des konventionellen Instrumentalklangs entwickelt, sie arbeiten mit erweiterten Spieltechniken und Präparationen z.B. mit Wäscheklammern, Metallobjekten und Dämpfern. Die offene, von Pausen durchsetzte Textur wird bestimmt von aufgespaltenen und mehrschichtigen Klängen und Klangmischungen. Die Musik von NORDZUCKER verbindet improvisatorische Freiheit mit musikalischer Präzision. Die CD -500 gr.- des Trios ist 2006 erschienen bei dem portugiesischen Label Creative Sources.

Mit freundlicher Unterstützung des VAMH

Eintritt: 5 €
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: starkbewoelkt.wordpress.com

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

4. December: Jamie Drouin, Rishin Singh, Birgit Ulher, Gregory Büttner, Michael Maierhof

Stark Bewölkt Konzertreihe für aktuelle Musik:
Mi,04.12..2013, 21:30 Uhr, Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli, http://www.hoerbar-ev.de

Stark Bewölkt Konzertreihe für aktuelle Musik:
Jamie Drouin, no-input mixer
Rishin Singh, trombone

in combinations with:
Gregory Büttner, computer, objects, loudspeakers
Birgit Ulher, trumpet, radio, speaker, objects
Michael Maierhof, cello

www.jamiedrouin.com
www.rishinsingh.com
www.birgit-ulher.de
www.gregorybuettner.de

Bild zu Stark Bewölkt: Jamie Drouin, Rishin Singh
Info:
Berlin-based artist Jamie Drouin (b.1970, Canadian) explores auditory phenomenon and the subtleties of listening through installations, recorded works, and performance. Common threads in his work are the examination of ‘residual’ electronic sounds and our relationship with this palette in domestic spaces, as well as the sculptural perception of sound.
Drouin’s work has been featured at numerous international venues, including the Biennial of the Americas (Denver), Mutek (Montreal), TodaysArt (The Hague), Decibel Festival (Seattle), Montréal Museum of Contemporary Art (Montreal), Henry Art Gallery (Seattle), Communikey (Boulder), La Société de Curiosités (Paris), and General Public (Berlin). His recorded works have been published through Caduc, con-V, Oral, Rhizome_s, Dragon’s Eye Recordings, Mutek_Rec, Rope Swing Cities, and Infrequency Editions. He has collaborated with several international artists including recent projects with Konzert Minimal, Lucio Capece, Johnny Chang, Mike Majkowski, Crys Cole, Olaf Hochherz, Hannes Lingens, Seiji Morimoto, Lance Austin Olsen, Mathieu Ruhlmann, and Sabine Vogel.
Jamie Drouin is also the co-founder/curator of Infrequency Editions.

rishin plays improvised and composed musics
he is looking for where the sensual meets the minimal
he is trying not to impose his own sound onto the sounds surrounding him
rishin is a co-director of the NOW now series and festival of exploratory music

Mit freundlicher Unterstützung des VAMH

Eintritt: 5 €
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: starkbewoelkt.wordpress.com

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

Mi. 14.8.13: Bryan Eubanks, Birgit Ulher, Helge Meyer, Heiner Metzger

b2012_2_small

 

 

 

 

 

 

 

Stark Bewölkt Konzertreihe für aktuelle Musik:
Mi, 14.08.2013, 21:30 Uhr, Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), Hamburg-St.Pauli

Duo:
Bryan Eubanks: electronics (usa), Birgit Ulher: trumpet, radio, speaker, objects
Combinations:
Bryan Eubanks: electronics (usa), Birgit Ulher: trumpet, radio, speaker, objects,
Helge Meyer: analog synths, Heiner Metzger: soundtable

Info:
Bryan Eubanks (b. 1977, WA.) is a musician primarily active within the traditions of experimental and live electronic music. He works with unstable structures and instruments that incorporate open-circuits, samplers, radio transmission, feedback, digital synthesis, the soprano saxophone, and other acoustic instruments. He improvises, composes music for instruments and electronics, and makes sound installations.

Veröffentlicht unter Archiv, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar